Weihnachtskonzert in St. Matthäus - Männerchor Meißen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weihnachtskonzert in St. Matthäus

Berichte > 2013

Weihnachtskonzert am 8. Dezember 2013
in der Kirche  St. Matthäus in Minden/Dankersen
Es wirkten mit:
Randall Cooper, Tenor
Chorgemeinschaft Porta Westfalica
Männerchor Meißen
Christof Neumann, Klavier
Musikalische Leitung Reinhard Neumann


Auszug aus dem Mindener Tageblatt vom 12.12.2013
Von Gisela Schwarze
Minden (G.S.) . Fröhliche Erwartung auf Weihnachten erklang in der St. Matthäus-Kirche. Der Männerchor Meißen hatte für den zweiten Adventssonntag zu klangvollem Genuss ins Gotteshaus eingeladen.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche beim diesjährigen Weihnachtskonzert mit dem vielfältigen und facettenreichen Programm am Sonntagnachmittag.

Gemeinsam mit dem professionellen Sänger, Tenor Randall Cooper, und der Chorgemeinschaft Porta Westfalica sorgten der Meißener Männerchor sowie ein vielfältiges, stimmungsvolles Programm für die Einstimmung auf eine besinnliche Zeit. Andächtig und ergriffen lauschende Zuhörer spendeten viel Beifall für ein reiches Weihnachtslieder-Repertoire.

Altbekannte Melodien der Vorweihnachtszeit weckten Erinnerungen an die Kindheit und wurden stellenweise leise mitgesummt.
Die vertrauten Weisen erklangen im Wechsel mit neuen, etwa dem mehrstimmigen Satz von „Rudolf das kleine Rentier“. Dieser fröhliche gesangliche Beitrag gehörte ins Repertoire des Meißener Männerchors, der auch die „Petersburger Schlittenfahrt“ und „Winterwunderland“ erklingen ließ.

Der veranstaltende Männerchor Meißen von 1897, in dem die gemeinsame Freude am Gesang drei Generationen vereint, sang unter der Leitung von Reinhard Neumann. Sein Sohn Christof Neumann begleitete die Gesänge am Klavier.
Der Tenor Randall Cooper zog in Solo-Passagen in seinen Bann. Gemeinsam mit dem Männerchor Meißen stellte er sich beim „Laudate Dominum“ von Wolfgang Amadeus Mozart vor.

Später brillierte er solo mit bekannten Weihnachtsliedern wie „Es ist ein Ros entsprungen“ oder „White Christmas“. Auch die Volksweise „Fröhliche Weihnacht“ brachte er zur Freude des Publikums zu Gehör.
Der in Kalifornien geborene und ausgebildete Sänger kam 1986 nach Deutschland, war an Opern- und Konzerthäusern (Hamburg, Hannover) engagiert.

Er bereichert mit seinem stimmlichen Können kulturelle Veranstaltungen auf Kreuzfahrtschiffen, weil er dabei seine Liebe zum singenden Beruf und die Vorliebe fürs Reisen verbinden kann.
Unter der Leitung von Jana Heitkamp zauberten die Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft Porta Westfalica Winterfreude und Weihnachtsflair in die St. Matthäus-Kirche. „Weihnachten wie bist du schön“ ließen die Chorsänger aus vollen Kehlen überzeugend erklingen.


Bei der dargebrachten Volksweise „Die Botschaft“ begeisterte aus den Reihen der Chorgemeinschaft der Tenor Harald Kleine-Kracht als Solist mit beeindruckendem Stimmvolumen.
Die herbei gesungene Vorfreude auf das nahe Fest wurde von den begeisterten und ergriffenen Zuhörerinnen und Zuhörern nach dem Finale nicht im Kirchenschiff zurückgelassen, sondern stimmungsvoll auf den Heimweg mit nach Hause genommen und bewahrt.

Zum Seitenanfang...

Weitere Bilder hier....

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Counter